Spam oder Viren schon bei der Übermittlung ablehnen

Nach langem hin und her, vielen Recherchen und viel Kaffee hat nun ein wichtiges Feature bei spambarrier Einzug gehalten: ab diesem Zeitpunkt könnt ihr beim Erstellen einer Domain oder nachträglich in den Filtereinstellungen einstellen, dass E-Mails, die den Spam-Schwellwert überschreiten oder einen Virus beinhalten, direkt bei der Übermittlung abgelehnt werden.

Das hat einen großen Vorteil: mehr Rechtssicherheit. Denn wird eine E-Mail fälschlicherweise als Spam eingestuft und im Quarantäne-Postfach abgelegt, wovon ihr aber aus den verschiedensten Gründen nichts mitbekommen habt, dann kann das sehr schlecht sein, hat man zum Beispiel eine wichtige Frist verpasst.

Stellt ihr Spam- und Virenbehandlung auf “Ablehnen”, dann liegt die Verantwortung nicht mehr bei euch, da ihr ja diese E-Mail gar nicht erst angenommen habt und der Absender so nicht davon ausgehen kann, dass die E-Mail beim Empfänger angekommen ist. Er bekommt eine Benachrichtigung von seinem eigenen E-Mail-System und versucht es erneut oder setzt sich mit seinem eigenen E-Mail-Provider in Verbindung, um den Grund für die Ablehnung zu klären. Aber er ist im Zugzwang, nicht ihr. So, wie es sein sollte. 😉

Das Feature steht in allen Domain-Versionen zur Verfügung und ist ab dem heutigen Tag auch Standard-Einstellung beim Erstellen einer Domain. Außerdem ersetzt es den bisherigen Modus “Verwerfen”, der E-Mails zwar angenommen hat, sie aber trotzdem zerstört hat. Im Angesicht der Erklärung oben nicht haltbar und deswegen auch entfernt.

Wir hoffen, dass euch dieses Feature gefällt und freuen uns wie immer auf euer Feedback!

Leave a Reply

Your email address will not be published.